Versandapotheke - Ihre günstige Versand Apotheke aus Pforzheim - Versandapotheke.de


Heuschnupfen und Allergie

ALLERGODIL akut Augentropfen   6 ml
(142,83 EUR / 100 ml)

schließen

Anwendungsgebiete ALLERGODIL akut Augentropfen

  • Allergische Bindehautentzündung

Warnhinweise ALLERGODIL akut Augentropfen

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 1 ml Tropfen:

0,5 mg Azelastin hydrochlorid

0,456 mg Azelastin

+ Benzalkonium chlorid

+ Dinatrium edetat-2-Wasser

+ Hypromellose

+ Sorbitol 70

+ Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung

+ Wasser für Injektionszwecke

Gegenanzeigen ALLERGODIL akut Augentropfen

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Azelastinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
    • Falls das bei Ihnen zutrifft, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Hinweise ALLERGODIL akut Augentropfen

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich,
    • wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre Augenbeschwerden auf eine Allergie zurückzuführen sind. Insbesondere dann, wenn nur ein Auge betroffen ist, wenn Ihr Sehvermögen eingeschränkt ist oder wenn das Auge schmerzt und Sie keinerlei Symptome an der Nase haben, besteht die Möglichkeit, dass es sich eher um eine Entzündung handelt als um eine Allergie.
    • wenn sich die Beschwerden trotz der Behandlung mit dem Arzneimittel verschlimmern oder ohne merkliche Besserung länger als 48 Stunden anhalten. Bitte wenden Sie sich in diesem Falle an Ihren Arzt oder Apotheker.

 

  • Fragen Sie vor der Anwendung der Augentropfen Ihren Arzt, Apotheker oder Optiker:
    • wenn Sie andere, nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel einnehmen/ anwenden.
    • wenn Sie Kontaktlinsen tragen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Ihre Sicht kann nach der Anwendung der Augentropfen für eine kurze Zeit beeinträchtigt sein. Warten Sie in diesem Falle, bis Sie wieder klar sehen können, bevor Sie aktiv am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen bedienen.
Artikelnummer   04095291
Hersteller   MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Wirkstoff:   Azelastin hydrochlorid
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 11,15 € AVP** 8,57 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 2,58 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
ALLERGODIL akut Duo 4ml AT akut/10ml NS akut   1 St

schließen

Anwendungsgebiete ALLERGODIL akut Duo 4ml AT akut/10ml NS akut

  • Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen mit gleichzeitigem Auftreten von Bindehautentzündung

Warnhinweise ALLERGODIL akut Duo 4ml AT akut/10ml NS akut

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 0,14 ml Spray = 1 Sprühstöße:

0,14 mg Azelastin hydrochlorid

0,128 mg Azelastin

+ Dinatrium edetat-2-Wasser

+ Hypromellose

+ Dinatriumhydrogenphosphat-12-Wasser

+ Citronensäure, wasserfreie

+ Natriumchlorid

+ Kochsalz

+ Wasser, gereinigtes

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 1 ml Tropfen:

0,5 mg Azelastin hydrochlorid

0,456 mg Azelastin

+ Benzalkonium chlorid

+ Dinatrium edetat-2-Wasser

+ Hypromellose

+ Sorbitol 70

+ Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung

+ Wasser für Injektionszwecke

Gegenanzeigen ALLERGODIL akut Duo 4ml AT akut/10ml NS akut

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Eingeschränkte Leberfunktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Hinweise ALLERGODIL akut Duo 4ml AT akut/10ml NS akut

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkonium oder Cetylpyridinium)!
- Das Arzneimittel enthält einen Konservierungsstoff, der sich in weichen Kontaktlinsen anreichern kann. Diese sollten deshalb frühestens 15 Minuten nach der Anwendung wieder eingesetzt werden.
Artikelnummer   00694793
Hersteller   MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Wirkstoff:   Azelastin hydrochlorid
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 16,15 € AVP** 12,88 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 3,27 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
CETIRIZIN HEXAL Filmtabl. b. Allergien   20 St

schließen

Anwendungsgebiete CETIRIZIN HEXAL Filmtabl. b. Allergien

  • Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen
  • Nesselausschlag

Warnhinweise CETIRIZIN HEXAL Filmtabl. b. Allergien

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 1 Tablette:

10 mg Cetirizin dihydrochlorid

8,42 mg Cetirizin

+ Cellulose, mikrokristalline

80 mg Lactose-1-Wasser

+ Magnesium stearat

+ Siliciumdioxid, hochdisperses

+ Hypromellose

+ Macrogol 4000

+ Titandioxid

Gegenanzeigen CETIRIZIN HEXAL Filmtabl. b. Allergien

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min);
    • wenn Sie überempfindlich gegen den Wirkstoff des Präparates, einen der sonstigen Bestandteile, gegen Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) sind.

Hinweise CETIRIZIN HEXAL Filmtabl. b. Allergien

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich,
    • Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat; wenn nötig, werden Sie eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird die neue Dosis festlegen.
    • Wenn Sie Epilepsiepatient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat.
    • Es wurden keine klinisch bedeutsamen Wechselwirkungen zwischen Alkohol (bei einem Blutspiegel von 0,5 g/l, entspricht etwa einem Glas Wein) und Cetirizin bei empfohlener Dosierungen beobachtet. Allerdings liegen keine Daten zur Sicherheit vor, wenn höhere Cetirizindosierungen und Alkohol zusammen eingenommen werden. Daher wird, wie bei allen Antihistaminika, empfohlen, die gleichzeitige Einnahme des Präparates und Alkohol zu meiden.
    • Wenn bei Ihnen ein Allergietest durchgeführt werden soll, fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob Sie die Einnahme des Arzneimittels für einige Tage vor dem Test unterbrechen sollen, da dieses Arzneimittel das Ergebnis eines Allergietests beeinflussen könnte.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • In klinischen Studien führte das Arzneimittel in der empfohlenen Dosis zu keinen Zeichen einer Beeinträchtigung von Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Fahrtüchtigkeit.
    • Wenn Sie eine Teilnahme am Straßenverkehr, Arbeiten ohne sicheren Halt oder das Bedienen von Maschinen beabsichtigen, sollten Sie nach der Einnahme des Präparates Ihre Reaktion auf das Arzneimittel aufmerksam beobachten. Sie sollten nicht mehr als die empfohlene Dosis anwenden.
Artikelnummer   01830152
Hersteller   HEXAL AG
Wirkstoff:   Cetirizin dihydrochlorid
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 6,90 € AVP** 3,98 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 2,92 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
CETIRIZIN ADGC Filmtabletten   100 St

schließen

Anwendungsgebiete CETIRIZIN ADGC Filmtabletten

  • Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen
  • Nesselausschlag

Warnhinweise CETIRIZIN ADGC Filmtabletten

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 1 Tablette:

10 mg Cetirizin dihydrochlorid

8,42 mg Cetirizin

100,2 mg Lactose-1-Wasser

+ Cellulose, mikrokristalline

+ Siliciumdioxid, hochdisperses

+ Maisstärke

+ Talkum

+ Magnesium stearat

+ Hypromellose

+ Titandioxid

+ Macrogol 4000

+ Natriumcitrat-2-Wasser

Gegenanzeigen CETIRIZIN ADGC Filmtabletten

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Neigung zu Krampfanfällen, wie bei:
- Epilepsie
- Eingeschränkte Nierenfunktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Hinweise CETIRIZIN ADGC Filmtabletten

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Talkum!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
Artikelnummer   02663704
Hersteller   KSK-Pharma Vertriebs AG
Wirkstoff:   Cetirizin dihydrochlorid
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 12,95 € AVP** 9,94 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 3,01 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
CETIRIZIN STADA 10 mg Filmtabletten   50 St

schließen

Anwendungsgebiete CETIRIZIN STADA 10 mg Filmtabletten

  • Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen
  • Nesselausschlag

Warnhinweise CETIRIZIN STADA 10 mg Filmtabletten

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 1 Tablette:

10 mg Cetirizin dihydrochlorid

8,42 mg Cetirizin

+ Cellulose, mikrokristalline

+ Hypromellose

66,4 mg Lactose-1-Wasser

+ Macrogol 400

+ Magnesium stearat

+ Siliciumdioxid, hochdisperses

+ Titandioxid

Gegenanzeigen CETIRIZIN STADA 10 mg Filmtabletten

  • Das Arzneimittel darf NICHT eingenommen werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Cetirizindihydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (mit Cetirizin eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) sind
    • wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min) oder wenn Sie eine Dialyse (Blutwäsche) erhalten.

Hinweise CETIRIZIN STADA 10 mg Filmtabletten

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich
    • Fragen Sie vor der Einnahme des Präparates Ihren Arzt, wenn eine der nachfolgenden Bedingungen auf Sie zutrifft bzw. wenn Sie diesbezüglich unsicher sind:
      • wenn Sie unter einer Nierenfunktionsstörung leiden oder gelitten haben: in diesem Fall wird Ihr Arzt Ihre Dosis in Abhängigkeit von Ihrer Nierenfunktion verringern
      • wenn Sie unter Epilepsie (Krampfleiden) leiden oder jemals gelitten haben oder Sie zu Krämpfen neigen: Die Anwendung des Arzneimittels wird in diesen Fällen nicht empfohlen
      • wenn bei Ihnen ein Allergietest durchgeführt werden soll. Das Präparat muss drei Tage vor der Durchführung eines Allergietests abgesetzt werden
      • wenn der Patient ein Kind im Alter unter 6 Jahren ist. Die Anwendung der Filmtabletten wird bei Kindern unter 6 Jahren nicht empfohlen, da mit den Filmtabletten keine geeignete Dosisanpassung möglich ist. Für Kinder ste-hen geeignete Darreichungsformen mit dem Wirkstoff Cetirizin zur Verfügung. Sprechen Sie darüber mit Ihrem Arzt.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • In klinischen Studien führte Cetirizin in der empfohlenen Dosis zu keinen Zeichen einer Beeinträchtigung von Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Fahrtüchtigkeit.
    • Wenn Sie eine Teilnahme am Straßenverkehr, Arbeiten ohne sicheren Halt oder das Bedienen von Maschinen beabsichtigen, sollten Sie jedoch nicht mehr als die empfohlene Dosis anwenden. Sie sollten Ihre Reaktion auf das Arzneimittel aufmerksam beobachten.
    • Wenn Sie empfindlich reagieren, werden Sie möglicherweise bemerken, dass die gleichzeitige Einnahme von Alkohol oder anderen Mitteln, die das zentrale Nervensystem dämpfen, Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Reaktionsvermögen zusätzlich beeinträchtigen.
Artikelnummer   02246610
Hersteller   STADApharm GmbH
Wirkstoff:   Cetirizin dihydrochlorid
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 13,84 € AVP** 9,69 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 4,15 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
CROMO-CT Heuschnupfen Set   1 St

schließen

Anwendungsgebiete CROMO-CT Heuschnupfen Set

  • Allergischer Schnupfen mit gleichzeitigem Auftreten von Bindehautentzündung, z.B. Hausstauballergie, Heuschnupfen

Warnhinweise CROMO-CT Heuschnupfen Set

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 1 ml Spray:

20 mg Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz

18,28 mg Cromoglicinsäure

+ Dinatrium edetat-2-Wasser

+ Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung

+ Wasser für Injektionszwecke

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 1 ml Tropfen:

20 mg Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz

18,28 mg Cromoglicinsäure

+ Benzalkonium chlorid

+ Sorbitol

+ Dinatrium edetat-2-Wasser

+ Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung

+ Wasser für Injektionszwecke

Gegenanzeigen CROMO-CT Heuschnupfen Set

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Natriumcromoglicat (Ph.Eur.) oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.
    • Auch schon bei Verdacht auf eine allergische Reaktionslage ist ein erneuter Kontakt unbedingt zu vermeiden.

Hinweise CROMO-CT Heuschnupfen Set

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels (Augentropfen) ist erforderlich
    • Bei Entzündungen, auch bei allergischer Bindehautentzündung, ist der Augenarzt zu befragen, ob trotz der Beschwerden weiterhin Kontaktlinsen getragen werden dürfen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Nasenspray
      • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
    • Augentropfen
      • Dieses Arzneimittel beeinflusst unmittelbar nach der Anwendung für wenige Minuten die Sehleistung. Bevor Sie am Straßenverkehr teilnehmen, ohne sicheren Halt arbeiten oder Maschinen bedienen, soll abgewartet werden, bis die Beeinträchtigung des Sehvermögens durch Schleiersehen vorübergegangen ist.
Artikelnummer   03633941
Hersteller   AbZ Pharma GmbH
Wirkstoff:   Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 11,50 € AVP** 8,82 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 2,68 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
LIVOCAB direkt Nasenspray   5 ml
(133,60 EUR / 100 ml)

schließen

Anwendungsgebiete LIVOCAB direkt Nasenspray

  • Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen

Warnhinweise LIVOCAB direkt Nasenspray

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 0,1 ml Spray = 1 Sprühstöße:

0,054 mg Levocabastin hydrochlorid

0,05 mg Levocabastin

+ Benzalkonium chlorid

+ Dinatrium edetat-2-Wasser

+ Propylenglycol

+ Dinatriumhydrogenphosphat

+ Natriumdihydrogenphosphat-1-Wasser

+ Hypromellose

+ Polysorbat 80

+ Wasser, gereinigtes

Gegenanzeigen LIVOCAB direkt Nasenspray

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Levocabastin oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

Hinweise LIVOCAB direkt Nasenspray

- Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich,

  • wenn Sie an Nierenfunktionsstörungen leiden. Bei Nierenfunktionsstörungen dürfen Sie das Arzneimittel nur nach ärztlicher Verordnung und unter Kontrolle eines Arztes anwenden.

- Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Das Arzneimittel hat im Allgemeinen keinen Einfluss auf Konzentration und Aufmerksamkeit. Bei Anwendung des Arzneimittels wurde in Einzelfällen über Beschwerden wie Abgeschlagenheit, Mattigkeit, Erschöpfung, Schwindel- oder Schwächegefühl berichtet. Diese können auch durch die allergischen Beschwerden selbst bedingt sein. In solchen Fällen kann die Fähigkeit zum Autofahren und zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt sein und es ist Vorsicht geboten. Beachten Sie besonders, dass Alkohol Ihre Verkehrsfähigkeit noch weiter verschlechtern kann.

- Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Artikelnummer   00202465
Hersteller   JOHNSON&JOHNS.GMBH OTC
Wirkstoff:   Levocabastin hydrochlorid
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 8,71 € AVP** 6,68 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 2,03 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
LIVOCAB Kombip.4ml AT+10ml NSpray   1 St

schließen

Anwendungsgebiete LIVOCAB Kombip.4ml AT+10ml NSpray

  • Allergischer Schnupfen mit gleichzeitigem Auftreten von Bindehautentzündung, z.B. Hausstauballergie, Heuschnupfen

Warnhinweise LIVOCAB Kombip.4ml AT+10ml NSpray

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 0,1 ml Spray = 1 Sprühstöße:

0,054 mg Levocabastin hydrochlorid

0,05 mg Levocabastin

+ Benzalkonium chlorid

+ Dinatrium edetat-2-Wasser

+ Propylenglycol

+ Dinatriumhydrogenphosphat

+ Natriumdihydrogenphosphat-1-Wasser

+ Hypromellose

+ Polysorbat 80

+ Wasser, gereinigtes

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 1 ml Tropfen:

0,543 mg Levocabastin hydrochlorid

0,5 mg Levocabastin

+ Benzalkonium chlorid

+ Dinatrium edetat-2-Wasser

+ Propylenglycol

+ Dinatriumhydrogenphosphat

+ Natriumdihydrogenphosphat-1-Wasser

+ Hypromellose

+ Polysorbat 80

+ Wasser für Injektionszwecke

Gegenanzeigen LIVOCAB Kombip.4ml AT+10ml NSpray

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Levocabastin oder einen der sonstigen Bestandteile sind.

Hinweise LIVOCAB Kombip.4ml AT+10ml NSpray

Besondere Vorsicht bei der Anwendung der Augentropfen ist erforderlich,
- wenn Sie weiche Kontaktlinsen tragen.
Vermeiden Sie den Kontakt mit weichen Kontaktlinsen. Kontaktlinsen müssen Sie vor der Anwendung entfernen und dürfen diese frühestens 15 Minuten nach der Anwendung wieder einsetzen.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Nasensprays ist erforderlich,
- wenn Sie an Nierenfunktionsstörungen leiden.
Bei Nierenfunktionsstörungen dürfen Sie das Nasenspray nur nach ärztlicher Verordnung und unter Kontrolle eines Arztes verwenden.

Augentropfen:
Die Augentropfen haben im Allgemeinen keinen Einfluss auf Konzentration, Aufmerksamkeit und Verkehrstüchtigkeit.
Nasenspray:
Das Nasenspray hat im Allgemeinen keinen Einfluss auf Konzentration und Aufmerksamkeit
Bei Anwendung des Nasensprays wurde in Einzelfällen über Beschwerden wie Abgeschlagenheit, Mattigkeit, Erschöpfung, Schwindel- oder Schwächegefühl berichtet. Diese können auch durch die allergischen Beschwerden selbst bedingt sein. In solchen Fällen kann die Fähigkeit zum Autofahren und zum Bedienen von
Maschinen beeinträchtigt sein und es ist Vorsicht geboten. Beachten Sie besonders, dass Alkohol Ihre Verkehrsfähigkeit noch weiter verschlechtern kann.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Die Entsorgung von Arzneimitteln sollte gemäß den jeweiligen regionalen Vorgaben erfolgen.
Fragen Sie daher Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Artikelnummer   04887365
Hersteller   JOHNSON&JOHNS.GMBH OTC
Wirkstoff:   Levocabastin hydrochlorid
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 27,95 € AVP** 23,56 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 4,39 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
OTRIVEN Allergie Aktiv m.Beclometason Nasenspray   10 ml
(69,50 EUR / 100 ml)

schließen

Anwendungsgebiete OTRIVEN Allergie Aktiv m.Beclometason Nasenspray

  • Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen

Warnhinweise OTRIVEN Allergie Aktiv m.Beclometason Nasenspray

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 0,1 g Spray = 1 Sprühstöße:

0,05 mg Beclometasondipropionat, wasserfreies

+ Carmellose natrium, niedrigsubstituierte

+ Glucose-1-Wasser

+ 2-Phenylethanol

+ Polysorbat 80

+ Wasser, gereinigtes

+ Benzalkonium chlorid

Gegenanzeigen OTRIVEN Allergie Aktiv m.Beclometason Nasenspray

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Infektionen, wie:
- Pilzinfektion oder bakterielle Entzündung der Nase oder der Nasennebenhöhle
- Virusinfektion der Nase oder der Nasennebenhöhlen
- Bakterieninfektionen der Atemwege, wie:
- Lungentuberkulose
- Geschwüre der Nasenscheidewand
- Nasenoperationen
- Nasenverletzungen

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Hinweise OTRIVEN Allergie Aktiv m.Beclometason Nasenspray

Was sollten Sie beachten?
- Dieses Arzneimittel enthält Stoffe, die unter Umständen als Dopingstoffe eingeordnet werden können. Fragen Sie dazu Ihren Arzt oder Apotheker.
- Vorsicht bei Kortikoid-Allergie (z.B. Kortison)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkonium oder Cetylpyridinium)!
Artikelnummer   07653544
Hersteller   NOVARTIS Consumer Health GmbH
Wirkstoff:   Beclometasondipropionat, wasserfreies
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 9,25 € AVP** 6,95 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 2,30 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
REACTINE duo Retardtabletten   6 St

schließen

Anwendungsgebiete REACTINE duo Retardtabletten

  • Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen

Warnhinweise REACTINE duo Retardtabletten

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 1 Tablette:

5 mg Cetirizin dihydrochlorid

4,21 mg Cetirizin

120 mg Pseudoephedrin hydrochlorid

98,31 mg Pseudoephedrin

+ Hypromellose

+ Cellulose, mikrokristalline

+ Siliciumdioxid, hochdisperses

+ Magnesium stearat

+ Lactose-1-Wasser

+ Croscarmellose natrium

+ Titandioxid

+ Macrogol 400

Gegenanzeigen REACTINE duo Retardtabletten

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Cetirizindihydrochlorid, Pseudoephedrinhydrochlorid, einen der sonstigen Bestandteile oder gegen adrenerge Substanzen sind.
- bei gleichzeitiger Behandlung mit Monoaminooxidase (MAO)-Hemmern oder während 2 Wochen nach dem Ende einer solchen Therapie.
- bei erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom, okuläre Hypertension).
- bei schweren Nierenerkrankungen.
- bei Harnverhalt.
- bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, z. B. ischämische Herzkrankheiten, Herzrhythmusstörungen (Tachyarrhythmien) und schwerem Bluthochdruck.
- bei Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose).
- bei Schlaganfall mit Hirnblutung (hämorrhagischem Schlaganfall) in der Vorgeschichte oder mit Risikofaktoren, die das Risiko eines hämorrhagischen Schlaganfalls erhöhen können aufgrund der alpha-mimetischen Aktivität des Vasokonstriktors (Mittel zur Verengung von Blutgefäßen), in Kombination mit Vasokonstriktoren wie Bromocriptin, Pergolid, Lisurid, Cabergolin, Ergotamin, Dihydroergotamin oder jeder anderen Substanz, die zum Abschwellen der Nasenschleimhäute angewendet wird (z. B. Phenylpropanolamin, Phenylephrin, Ephedrin).
- in der Schwangerschaft.

Hinweise REACTINE duo Retardtabletten

Im Falle von Bluthochdruck, schnellem Herzschlag (Tachykardie), Herzklopfen (Palpitationen) oder Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien), Übelkeit oder jedem anderen neurologischen Zeichen (z. B. Kopfschmerz oder verstärktem Kopfschmerz) ist die Behandlung abzubrechen.

Eine Stimulation des Zentralnervensystems mit Krämpfen oder Herz-Kreislauf-Kollaps mit gleichzeitigem Blutdruckabfall kann durch sympathomimetische Amine ausgelöst werden. Diese Wirkungen können bei Kindern, älteren Patienten oder im Falle einer Überdosierung vermehrt auftreten.

Vorsicht ist geboten bei Patienten unter Digitalistherapie (Herzglykoside), mit Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Herzinfarkt in der Vorgeschichte, Diabetes mellitus oder verengtem Blasenausgang (Blasenhalsobstruktion).

Eine Anwendung bei Patienten mit verengendem Magengeschwür (stenosierendem peptischen Ulkus), Verengung am Magenausgang (pyloroduodenale Obstruktion), Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostatahypertrophie) oder Verengung (Obstruktion) des Harnblasenhalses hat mit Vorsicht zu erfolgen.

Vorsicht ist auch bei Patienten geboten, die mit anderen Sympathomimetika behandelt werden, einschließlich Mittel zur Behandlung der verstopften Nase (Dekongestiva), Appetitzüglern oder Amphetamin-ähnlichen Psychostimulantien, Blutdruckmittel (Antihypertonika), trizyklischen Antidepressiva oder anderen Antihistaminika.

Vorsicht ist bei Migränepatienten geboten, die mit Arzneimitteln zur Gefäßverengung aus der Gruppe der Mutterkorn-Alkaloide behandelt werden.

Wie bei anderen Substanzen, die das Zentralnervensystem stimulieren, wurde Missbrauch auch mit Pseudoephedrinhydrochlorid beobachtet. Eine regelmäßige Anwendung kann zu Toleranz führen, was ein erhöhtes Risiko einer Überdosis mit sich bringt. Höhere Dosen als empfohlen können zu schweren Nebenwirkungen führen. Ein plötzlicher Behandlungsabbruch nach Missbrauch kann Depressionen nach sich ziehen.

Wenn halogenhaltige Narkosemittel (Inhalationsnarkotika) während der Behandlung mit indirekten sympathomimetischen Substanzen angewendet werden, kann während der Operation akuter Bluthochdruck auftreten. Deshalb ist vorzugsweise die Behandlung 24 Stunden vor einer Narkose zu unterbrechen, wenn eine Operation geplant ist.

Eine Behandlung mit Pseudoephedrin kann zu einem positiven Doping-Test führen.

Die Anwendung des Arzneimittels sollte mindestens 72 Stunden vor Hauttests unterbrochen werden, da Antihistaminika sonst positive Reaktionen auf den Hautreaktivitätsindex verhindern oder abschwächen können.

 

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Patienten, die Auto fahren, ohne sicheren Halt arbeiten oder Maschinen bedienen, sollen die individuelle Reaktion auf das Arzneimittel abwarten.
Bei einigen Patienten kann Benommenheit auftreten und die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen beeinträchtigt sein.

Ältere Menschen und Patienten mit eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion
Das Präparat sollte bei Patienten über 60 Jahre und bei Patienten mit eingeschränkter Nierenoder Leberfunktion nicht angewendet werden. Die Verträglichkeit und Wirksamkeit ist bei diesen Patienten nicht erwiesen und es liegen keine Daten für eine adäquate Dosisempfehlung vor.

Kinder:
Das Arzneimittel nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden, da die Verträglichkeit und Wirksamkeit in dieser Altersgruppe noch nicht erwiesen sind.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Artikelnummer   07387580
Hersteller   JOHNSON&JOHNS.GMBH OTC
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 5,96 € AVP** 4,34 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 1,62 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
VIVIDRIN akut Azelastin antiallerg. Augentropfen   6 ml
(152,17 EUR / 100 ml)

schließen

Anwendungsgebiete VIVIDRIN akut Azelastin antiallerg. Augentropfen

  • Allergische Bindehautentzündung

Warnhinweise VIVIDRIN akut Azelastin antiallerg. Augentropfen

Bei einer Allergie gegen einen der Wirkstoffe und/oder Hilfsstoffe halten Sie bitte Rücksprache mit ihrem Arzt oder Apotheker oder kontaktieren Sie uns:

Zusammensetzung (Wirkstoffe / Hilfsstoffe) bezogen auf 1 ml Tropfen:

0,5 mg Azelastin hydrochlorid

0,456 mg Azelastin

+ Benzalkonium chlorid

+ Dinatrium edetat-2-Wasser

+ Hypromellose

+ Sorbitol-Lösung 70% (kristallisierend)

+ Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung

+ Wasser für Injektionszwecke

Gegenanzeigen VIVIDRIN akut Azelastin antiallerg. Augentropfen

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Azelastinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
    • Falls das bei Ihnen zutrifft, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Hinweise VIVIDRIN akut Azelastin antiallerg. Augentropfen

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich,
    • wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre Augenbeschwerden auf eine Allergie zurückzuführen sind. Insbesondere dann, wenn nur ein Auge betroffen ist, wenn Ihr Sehvermögen eingeschränkt ist oder wenn das Auge schmerzt und Sie keinerlei Symptome an der Nase haben, besteht die Möglichkeit, dass es sich eher um eine Entzündung handelt als um eine Allergie.
    • wenn sich die Beschwerden trotz der Behandlung mit dem Arzneimittel verschlimmern oder ohne merkliche Besserung länger als 48 Stunden anhalten. Bitte wenden Sie sich in diesem Falle an Ihren Arzt oder Apotheker.

 

  • Fragen Sie vor der Anwendung der Augentropfen Ihren Arzt, Apotheker oder Optiker:
    • wenn Sie andere, nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel einnehmen/ anwenden.
    • wenn Sie Kontaktlinsen tragen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Ihre Sicht kann nach der Anwendung der Augentropfen für eine kurze Zeit beeinträchtigt sein. Warten Sie in diesem Falle, bis Sie wieder klar sehen können, bevor Sie aktiv am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen bedienen.
Artikelnummer   03932773
Hersteller   Dr. Gerhard Mann GmbH
Wirkstoff:   Azelastin hydrochlorid
Anwendungsgebiete    
Warnhinweise    

Lieferzeit: 2-5 Werktage

statt 11,89 € AVP** 9,13 EUR* zum Produkt

Sie sparen in unserer Online Apotheke: 2,76 EUR

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

* Preis inkl. MwSt.
und ggf. zzgl. Versand

** Vom Hersteller für den Fall der Abrechnung mit der Krankenkasse gegenüber der IFA GmbH (Lauertaxe) angegebener einheitlicher Apothekenverkaufspreis